06. November 2019, 19:00 - 09. November 2019, 22:30

Köln feiert 10 Jahre „stimmen afrikas“ mit Literaturfestival CROSSING BORDERS

Seit 10 Jahren bietet Stimmen Afrikas bekannten und aufstrebende Autor*innen aus Afrika  eine Plattform. Seit 10 Jahren erlebt das Kölner Publikum live etablierte und neue literarische Stimmen. Seit 10 Jahren sorgt stimmen afrikas für eine interkulturelle Weitung des Literaturbegriffs.

Das 10-jährige Jubiläum wird vom 6. – 9. November unter dem Titel CROSSING BORDERS: translate – transpose – communicate im Kölner Kulturquartier am Neumarkt gefeiert. Dazu werden rund 30 Gäste aus Afrika und der afrikanischen Diaspora erwartet. Auch Übersetzer*innen, Verleger*innen und weitere Expert*innen nehmen am Festival teil. Mit Lesungen, Vorträgen, Publikumsgesprächen, Workshops, Musik und mehr wird die Diversität der Literatur aus Afrika sichtbar. Kuratiert wird das diesjährige Festival von der mehrfach ausgezeichneten Autorin und Verlegerin Bibi Bakare-Yusuf (u.a. den London Book Fair Inclusivity in Publishing Award 2018). Mit ihrem Verlag Cassava Republic Press hat sie vielen Autor*innen des afrikanischen Kontinents den Weg in die internationale literarische Welt geebnet. Zu ihnen gehören u.a. Teju Cole, Elnathan John und  Sarah Ladipo Manyika.

Zu den Gästen, die im Herbst in Köln erwartet werden, gehören neben Bibi Bakare-Yusuf (Nigeria) die Autor*innen Mukoma wa Ngugi (Kenia), Susan Kiguli (Uganda), Zukiswa Wanner (Südafrika), Paul Bandia (Kamerun) und Boubakar Boris Diop (Senegal).

Beginn
06. November 2019, 19:00
Ende
09. November 2019, 22:30
Ort
Kulturquartier am Neumarkt
Veranstalter
stimmen afrikas

zurück