22. Januar 2021, 10:00 - 22. Januar 2021, 16:30

Digitale Konferenz: Solidarische Stadtgesellschaft – Eine Million gegen Rassismus

Das Kommunale Integrationszentrum Köln lädt ein zu einer digitalen Stadtkonferenz mit Online-Workshops.

1. 09:30 – 11:30 „Allyship“ mit Jule Bönkost, Institut für diskriminierungsfreie Bildung, Berlin (max. 20 Personen)
Der Workshop richtet sich an „weiße“ Akteur*innen, die ihr Handeln gegen Rassismus hinterfragen möchten und setzt die Bereitschaft zur Reflexion voraus.
Was zeichnet einen „weißen“ Ally (aus dem Englischen Ally=Verbündeter) aus? Der Workshop beschäftigt sich mit Handlungsmöglichkeiten „weißer“ Menschen, um als Bündnispartner*innen von Schwarzen Menschen und People of Color gegen Rassismus vorzugehen. Die Veranstaltung bietet Raum für kritische Selbstreflexion und den Austausch über verspürte Unsicherheiten.
Hier können Sie sich dazu anmelden: https://www.ki-koeln.de/events/registration/event/allyship

2. 10:00 – 12:00h: „Von der Interkulturellen zur diskriminierungssensiblen Öffnung der Stadtverwaltung““ mit Andreas Foitzik, adis e.V., Tübingen (max. 50 Personen)
Maßnahmen der Interkulturellen Öffnung beschränken sich oft vor allem auf sensibilisierende Fortbildungen der Mitarbeitenden mit Bürger*innenkontakt oder Bemühungen zur Erhöhung des Anteils von Menschen mit Migrationshintergrund in der Verwaltung. Schon lange gibt es auch eine Kritik an der Kulturfokussierung dieser Konzepte. Aktuellere Ansätze der rassismus- oder diskriminierungskritischen Öffnung zielen stärker auf Chancengerechtigkeit und Diskriminierungsschutz. Je klarer die Begriffe sind, umso unaufgeregter können wir mit ihnen arbeiten.

Hier können Sie sich dazu anmelden: https://www.ki-koeln.de/events/registration/event/interkulturelle-oeffnung

3. 14:00 – 17:00h: „Intersektionale Diskriminierung: Sensibilisierung gegenüber Rassismuserfahrungen und queeren Lebensweisen“ mit Djalila Boukhari; Volkan Turan (#MehrAlsQueer), Moderation: Timm Shik Therre (KI Köln) / (max. 16 Personen)
Integrationsarbeit ist geprägt durch die eigene Erfahrungswelt in Bezug auf die Themen Rassismuserfahrungen, Migration und Queere Lebensweisen. In der alltäglichen Arbeitsroutine liegt das Hauptaugenmerk teils auf einem Merkmal. Umso wichtiger ist es, sich über eigene Leerstellen und „Bilder im Kopf“ zu Klient*innen und Bürger*innen bewusst zu werden.
Im Workshop möchten wir Impulse geben, wie die eigene Brille in Bezug auf intersektionale Diskriminierungserfahrungen der Klient*innen und Bürger*innen geschärft werden kann. Hierbei stellen wir uns die Frage:
Wie kann in der kommunalen Integrationsarbeit Sensibilität gegenüber Rassismuserfahrungen und queeren Lebensweisen entwickelt werden, auch in ihrer Verschränkung?
Weitere Aspekte sind das Hinterfragen von Dominanzkultur, Sensibilisierung für die Sichtweise auf eigene Privilegien bzw. Vorrechte aufgrund von Gruppenzugehörigkeiten.
Hier können Sie sich dazu anmelden: https://www.ki-koeln.de/events/registration/event/intersektionale-diskriminierung

4. 13:30 – 15:30h: „Diskrimininierungssensible Sprache“ mit Najima El Moussaoui, Neue Deutsche Medienmacher*innen, Köln (max. 20 Personen)
Was für einen Unterschied macht es, ob wir von „Menschen mit Zuwanderungsgeschichte“, „Neudeutschen“ oder „Ausländern“ sprechen? Ob wir von einer „Zuwanderungswelle“ reden, die Deutschland „überrollt“ oder von „Menschen, die hier Zuflucht suchen“? Welche Folgen hat welche Formulierung für diejenigen, die
sprechen, diejenigen, die angesprochen werden und für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft? Diesen und anderen Fragen gehen wir gemeinsam in dem Workshop nach. Die Teilnehmenden bekommen die Möglichkeit, anhand von Beispielen aus den Medien sowie ihrem beruflichen und privaten Alltag ein Bewusstsein für die diskriminierende Wirkung von Sprache zu entwickeln.
Hier können Sie sich dazu anmelden: https://www.ki-koeln.de/events/registration/event/diskrimininierungssensible-sprache

Beginn
22. Januar 2021, 10:00
Ende
22. Januar 2021, 16:30
Ort
Online Veranstaltung
Veranstalter
Kommunales Integrationszentrum Köln

zurück