19. April 2020, 11:00 - 25. April 2020, 00:00

Dortmund: Partnerschaftswoche mit Gästen aus Simbabwe u.a. mit Diskussionsveranstaltung zum Thema Queere Menschenrechte

Im Rahmen des Projekts „Partnerschaftswochen“ zwischen zivilgesellschaftlichen lesbischen Gruppen in NRW und einigen Ländern Afrikas ( Botswana, Namibia, Sambia und Simbabwe), findet in Dortmund die vorerst letzte Partnerschaftswoche mit unterschiedlichen Veranstaltungen  statt.

So findet am Sonntag, 19. April von 11:00 bis 14:00  im KCR Dortmund (Braunschweiger Str. 22) ein Willkommensbrunch für die Gäste aus Simbabwe statt. Anschließend gibt es einen Stadtrundgang.

Am Montag, 20. April  stellt sich das LEBEDO, die psychosoziale Beratungsstelle für LSBTIQ* vor (Wißstr. 18 a)

Am Mittwoch, 22. April findet von 19:00 bis 21:00 im Dortmunder Rathaus die Veranstaltung „Gemeinsam für Menschenrechte in Zimbabwe“ statt. Hier werden Informationen über das Gesamtprojekt vorgestellt und gemeinsam mit den Gästen aus Simbabwe über die politische und soziale  Situation von LSBTIQ* diskutiert.

Mit einer großen „Queere interkulturelle Party“ endet die Begegnungswoche am Samstag, 25. April. Gefeiert wird im Cafe des Fritz-Henßler-Hauses, Geschwister-Scholl-Straße 33-35, 44135 Dortmund.
Eintritt: 10,00 €, ermäßigt 5,00 €
(etwaige Überschüsse werden den Frauen aus Simbabwe als Spende mitgegeben)

Ausführliche Infos zu den  einzelnen Veranstaltungen entnehmen Sie der WEBSEITE oder  dem Programm Partnerschaftswoche

Beginn
19. April 2020, 11:00
Ende
25. April 2020, 00:00
Ort
u.a. Rathaus Dortmund, Saal Westfalia, Friedensplatz 1, 44135 Dortmund
Veranstalter
FLiP e.V. in Kooperation mit LAG Lesben in NRW und CaL Coalition of African Lesbians, gefördert durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW
E-Mail-Adresse

zurück