Herzlich Willkommen!

Die Regionalstelle Bergisches Land möchte mit dieser Informationsplattform, die entwicklungs-politische Landschaft auf Welt-. Bundes- und NRW-Ebene mit der Bergischen Region verbinden.

Unser Ziel ist es, zu einem gewinnbringenden Zusammenspiel zwischen Bund, Land und Kommunen sowie öffentlichen und zivilgesell-schaftlichen Akteuren beizutragen. 

Regionalstelle Bergisches Land

Ab dem 01.01.2016 ist das FSI Forum für soziale Innovation gGmbH Träger der Regionalstelle Bergisches Land im Eine-Welt-Promotor/nnen-Programm NRW.

Ziel des Programms ist es, Engagement in NRW für eine zukunftsfähige und gerechte Gesellschaft zu unterstützen. Unser Anliegen ist es, mit den Bergischen Akteuren ins Gespräch zu kommen, gemeinsam zu sichten, wo die Region steht und welche Impulse zugunsten einer zukunftsfähigen und gerechten Gesellschaft aus der Bergischen Region heraus gesetzt werden können.


Gut zu Wissen

Weltebene

Die 2015 von der Weltgemeinschaft beschlossenen universal gültigen Nachhaltigkeitsziele (Englisch: Sustainable Development Goals – SDGs) bilden
den internationalen Referenzrahmen für das Eine Welt-Promotor*innen-Programm.
Sie gelten nicht mehr nur für die Länder des Globalen Südens, sondern für alle,
also auch für Deutschland.

Die Eine Welt-Arbeit will mehr Menschen dafür gewinnen, ihr Handeln an der
globalen Verantwortung zu orientieren und selbst für politische Veränderungen
im Sinne einer zukunftsfähigen Entwicklung aktiv zu werden.
Das Eine Welt-Promotor*innen-Programm unterstützt diese Eine Welt-Arbeit strukturell. Mehr zu den Globalen Nachhaltigkeitszielen erfahren Sie hier.

NRW

Um die Eine-Welt-Politik möglichst effektiv und nachhaltig zu gestalten, hat die Landesregierung am 11. Dezember 2012 auf der Grundlage eines breiten öffentlichen Beteiligungsverfahrens eine neue Eine-Welt-Strategie beschlossen.
Mit der Eine-Welt-Strategie begegnet Nordrhein-Westfalen den globalen Herausforderungen und Gestaltungsaufgaben und stellt dar, welchen Beitrag das Land zu einer global nachhaltigen „Einen Welt“ leisten will. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Bundesebene

Für Deutschland dient die Agenda 2030 als Kompass – nicht nur für die Entwicklungspolitik, sondern für alle Politikfelder. Ziel der Bundesregierung ist es,
eine neue Kultur der Nachhaltigkeit zu schaffen. Staat, Wirtschaft und Gesellschaft insgesamt sollen zu einem zukunftsfähigen Wandel beitragen. Dazu leistet insbesondere das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung wichtige Beiträge auf unterschiedlichen Ebenen.
Sowohl in Deutschland, als auch in internationalen Organisationen und in enger Zusammenarbeit mit Partnerländern aus dem Globalen Süden.
Mehr dazu erfahren Sie hier.

Bergische Region

Während in vielen Städten und Gemeinden die gewachsene Eine-Welt-Szene vor Ort lange vor allem durch zivilgesellschaftliches Engagement geprägt war, treten zu­nehmend Kommunen selbst als Akteure der Entwicklungspolitik auf.
Eine zunehmende Anzahl an Kommunen hinter­fragt ihr Beschaffungswesen, unter­stützt aktiv den Fairen Han­del, fördert entwicklungspolitische Informations- und Bildungs­arbeit der Zivil­ge­sell­schaft und/oder pflegt kommunale Partner­schaften mit Städten in Asien, Afrika und Lateinamerika. Auch imBergischen Land engagiert sich viele Städte und Kommunen zunehmend. Dieser Trend hat verschiedene Ursachen und wird zum Teil von den Städten selbst forciert, aber vor Allem durch ent­sprech­ende Aussagen der Länder, des Bundes sowie internationaler Organi­sa­tionen vorangetrieben und gefordert. Mit den Globalen Nachhaltigkeitszielen nimmt die Be­deu­tung der Kommunen noch einmal mehr an Bedeutung zu.
Zusätzlich fordern die Nachhaltigkeitsziele ein Auseinanderzugehen verschiedener Politik Felder, was die nach wie vor stark versäult organisierten Kommunal-verwaltungen vor Her­aus­­for­der­ungen stellt.

Gleich­zeitig ist kom­munale Entwicklungspolitik eine so genannte frei­willige Auf­gabe und je nach Haus­­haltslage engen finanziellen Grenzen unterworfen. Die Eine-Welt-Regionalstelle unterstützt kommunale Akteure bei der Umsetzung der Globalen Ziele im täglichen Handeln.


Sophia Merrem
Eine-Welt-Promotorin Bergisches Land
Tel.: 0163 6193 827
s.merrem@fsi-forum.de


Newsletter!

Die Eine-Welt Regionalstelle veröffentlicht regelmäßig Newsletter zu spannenden Projekten, Ansätzen und Fördermöglichkeiten aus der Region und weltweit. Auch Sie möchten über Neues rund um eine nachhaltige Entwicklung informiert werden? Dann melden Sie sich unter s.merrem@fsi-forum.de!

Archiv:

Newsletter Januar 2019

Newsletter März 2019

Newsletter Juni 2019

Newsletter August 2019

Mitmachen!

Die Eine-Welt Regionalstelle Bergisches Land lebt von Ihrem Engagement gemeinsam etwas bewegen zu wollen!

Wir laden Sie herzlich dazu ein, sich zu beteiligen und uns über die Situation in Ihrer Region zu informieren. Gerne stellen wir Ihre Organisation, Praxisbeispiele und Veranstaltungshinweise auf unserer Homepage vor.

Kontaktieren Sie uns!